"Fit für die Führung"

33. Berufsbildungs-Forum in Heilbronn

 

„Vor 20 Jahren sprach man von der Leistungsgesellschaft, dann von der Hochleistungsgesellschaft. Inzwischen leben wir in einer Hochleistungsbeschleunigungsgesellschaft – und dieser Weg ist nicht umkehrbar.

Wir müssen uns auf die weiter gestiegenen Anforderungen einstellen“, erklärt Dr. Arno Schimpf. Sein Credo: „Mehr Bewegung!“

Nur wer auf Körper und Gesundheit achte und dabei die Balance zwischen Höchstleistung und Entspannung finde, könne im Arbeitsleben erfolgreich bestehen“, sagt der Psychologe, Sport- und Trainingswissenschaftler sowie Diplom-Betriebswirt und fügt eine radikale Forderung an: „Chefs, die nicht auf sich selbst achten, gehören entlassen! Sie schaden sich, ihren Teams und damit dem Unternehmen.“

Mehr als drei Stunden plauderte der passionierte Marathonläufer beim diesjährigen Berufsbildungs-Forum der Mediadidact, dem Spezialisten für Aus- und Weiterbildungsmaterialien innerhalb der dfv Mediengruppe, aus dem Nähkästchen – und begeisterte mit seinem Erfahrungsschatz aus mehr als 30 Jahren Betreuung von Top-Sportlern die Teilnehmer aus den Personalentwicklungsabteilungen des deutschen Lebensmitteleinzelhandels.

Die traten die Heimreise aus Heilbronn mit zahlreichen Anregungen für die Alltagsgestaltung an und erlebten somit das Veranstaltungsmotto „Fit für die Führung“ auf ganz persönliche Weise.

Ebenso dynamisch ging Dr. Norbert Dörschner, Geschäftsbereichsleiter Personalentwicklung und Personalservice bei Kaufland, seinen Vortrag an.

Der 48-Jährige, in der Freizeit gleichfalls Dauerläufer, stellte viele „bewährte Methoden“ bei der Erkennung und Förderung von Führungskräften in Frage, forderte die „handwerklich solide Personalentwicklung“ und die „zielgerichtete Weiterbildung“. Eine Steilvorlage für die anschließende, lebhafte Diskussion unter den Ausbildungsprofis.

Die erfuhren von Geschäftsführer Professor Dr. Tomas Bayon auch spannende Details über die German Graduate School of Management and Law (GGS), dem Austrasgungsort der 33. Auflage des Berufsbildungs-Forums.

Die Business-Hochschule bietet unter anderen auch einen Masterstudiengang zum Thema Handelslogistik an und knüpft damit an ihre Ursprünge an.

Die Einrichtung auf dem Heilbronner Bildungscampus wurde nämlich von der Dieter-Schwarz-Stiftung gegründet und wird seither von ihr auch intensiv unterstützt. Zur Schwarz-Gruppe gehören Kaufland und Lidl.

Und natürlich griff das Berufsbildungs-Forum auch wieder den Trend zur Regionalität auf.

Nach Frankfurter Äppelwein, Düsseldorfer Altbier, Freiburger Spezialitäten, Salzburger Schmankerln, zünftigem Kölsch in der Domstadt und dem saarländischen Käse im vergangenen Jahr erfuhren die Teilnehmer im Rahmen der Abendveranstaltung diesmal jede Menge über den württemberger Wein. Probe natürlich inklusive.