„Lernen – über Grenzen hinweg“

30. Berufsbildungs-Forum in Salzburg

 

Einen tiefen Einblick in die Strategien und Konzepte ausländischer Handelsunternehmen bekamen die Teilnehmer beim 30. Berufsbildungs-Forum der Mediadidact, dem Spezialisten für Aus- und Weiterbildungsmaterialien im Deutschen Fachverlag (dfv), in Salzburg.

Die Jubiläumsveranstaltung stand unter dem Motto „Lernen – über Grenzen hinweg“ und die teilnehmenden Ausbildungsexperten aus den führenden deutschen Lebensmitteleinzelhandelsunternehmen wie Edeka, Rewe, Metro, Real, Tegut, Globus, Wasgau, Kaiser`s Tengelmann, Frey & Kissel, Konsum Dresden, L. Stroetmann und Penny erhielten jede Menge Insiderinformationen über die in Österreich überaus erfolgreich agierende Spar AG und den größten Schweizer Lebensmittelhänder, die Migros-Genossenschaft.

Vorstandsmitglied Mag. Fritz Poppmeier skizzierte die Erfolgsfaktoren der Spar AG mit den Vertriebsschienen Spar, Eurospar und Interspar als Österreichs größtem privatem Arbeitgeber und als größtem Ausbildungsbetrieb des Alpenlandes.

Raimund Lainer, der Leiter der Personalentwicklung, präsentierte die Aktivitäten des Unternehmens in Sachen Rekruting, Ausbildung, Führungskräfteentwicklung, Talentmanagement und Performancemanagement.

Vertieft wurden die Erkenntnisse im praktischen Teil: Die Gäste des Berufsbildungs-Forums nahmen im Rahmen einer Store-Check-Tour sowohl den Spar Gourmet-Markt im weltberühmten Mozart-Haus in der Getreidegasse als auch den eindrucksvollen Hypermarkt im Salzburger Einkaufstempel „Europark“ unter die Lupe.

Für die Migros zeigte Hans-Rudolf Castell, Leiter Human Ressources Management, die Konzepte in der Personalentwicklung auf.

Da kam Stefan Grubendorfer die Aufgabe zu, die Fahnen des deutschen Lebensmitteleinzelhandels hochzuhalten.

Der selbstständige Kaufmann aus Dortmund präsentierte gemeinsame mit Maximilian Wöhrle, einem seiner Auszubildenden, seine Bandbreite an Aktionen für und mit Azubis.

Möglichkeiten der beruflichen Weiterbildung zeigten Peter Stolpe von der Akademie Handel in München und Thorsten Fuchs, Schulleiter und Geschäftsführer der Bundesfachschule für den Lebensmittelhandel in Neuwied auf.

Zudem griff Mediadidact am zweiten Veranstaltungstag noch zwei ganz aktuelle Themenschwerpunkte auf: Dieter Overath, Geschäftsführer von TransFair e.V. Deutschland, informierte die Teilnehmer über die steigende Bedeutung fair gehandelter Produkte und präsentierte darüber hinaus die Aktion: „Wir suchen Deutschlands fairste Azubis“.

Zum Abschluss ging Mag. Elisabeth Stöllinger, Wirtschaftstrainerin und zertifizierte Arbeitspsychologin aus Salzburg, dem „Phänomen Burnout“ auf den Grund und zeigte Antworten auf die Frage „Befällt das Ausbrennen alle Branchen?“ auf.

Hochspannend und für die angereisten Personalentwickler und Ausbilder von größtem Nutzwert, leiden doch auch immer mehr Jugendliche an dieser Form der Depression.

Neben den hochkarätigen Vorträgen stand bei der 30. Auflage der Traditionsveranstaltung einmal mehr der Gedankenaustausch unter der Teilnehmern im Mittelpunkt.

Die Salzburger Altstadt und das Brauhaus Stiegl bildeten bei der Abendveranstaltung dazu den würdigen Rahmen.