"Qualität in der Ausbildung"

37. Berufsbildungs-Forum in Landau/Pfalz

 

„Miserable Bedingungen und schlechte Vergütung“, rügte der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) in seinem jüngsten Ausbildungsreport den Lebensmittelhandel.

Die LEH-Mitarbeiter unter den rund 15.000 befragten Auszubildenden monierten vor allem viele Überstunden und die zu geringe Bezahlung. Für die Branche, die ohnehin mit erheblichen Nachwuchssorgen zu kämpfen hat, ein mächtiger Imageschaden.

Für Mediadidact, den Spezialisten für Aus- und Weiterbildungsthemen innerhalb der dfv Mediengruppe, Anlass genug die „Qualität in der Ausbildung“ auf die Agenda des 37. Berufsbildungs-Forums zu setzen.

In den modernen Räumlichkeiten der Kissel Holding GmbH in Landau diskutierten die Personalentwickler aus den Zentralen und Regionalgesellschaften der deutschen Lebensmittelhandelsunternehmen denn auch bekannt engagiert und nahmen die Anregungen der Referenten gerne mit auf den Heimweg.

So stellte Gabriele Lehmann, Geschäftsführerin der Zentralstelle für Berufsbildung im Handel (zbb) ein Zertifizierungsverfahren vor, das die Qualität von Ausbildungsbetrieben nach objektiven Kriterien ermittelt und dokumentiert. Aktuell ist der Prozess gemeinsam mit Edeka angelaufen.

Kurzweilig präsentierte Kristine Baumgart, stellvertretende Direktorin der Bundesfachschule für den Lebensmittelhandel in Neuwied, die Ausbildung junger Kaufleute in den vergangenen 100 Jahren.

Der Blick zurück war ebenso inspirierend, wie der zweiteilige Workshop mit Hannes Klöpper, Experte für digitales Lernen, aus Berlin, der zukunftsorientiert „die Möglichkeiten des digitalen Lernens jenseits von WBT und Webinar“ aufzeigte.

Zudem lernten die Teilnehmer das gastgebende Unternehmen Kissel sowohl theoretisch als auch ganz praktisch kennen: Stiftungsreferentin Christin Arto und Ausbildungsleiterin Susanne Mayer zeigten die Konzepte des  regional überaus erfolgreichen Händlers auf – ehe SBK-Marktleiter Andreas Ehrismann den Teilnehmern in einem Storecheck seinen Vorzeigestandort direkt unter der Firmenzentrale vorstellte.  

Berufsbildungs-Forum heißt aber immer auch: Raus aus dem Tagungsraum und rein in die Region. So pilgerten die HR-Profis hinauf zum Hambacher Schloss, der Wiege der deutschen Demokratie, erkundeten die sehenswerte Altstadt von Landau und erlebten den Abend in einem typischen pfälzer Weinlokal. 

 

Hier gelangen Sie zu den Bildern und Präsentationen